Hauptprojekte

Klasse 2000

Lions Quest

Lebensrettende Daten im Kühlschrank - Schliengener Lions sponsern Notfalldose

Oft geht wertvolle Zeit verloren, wenn Rettungsdienste in den häuslichen Bereich gerufen werden und erst einmal aufwändig ermitteln müssen. Wer ist der Patient, was sind seine persönlichen Daten, wer ist Hausarzt, wo ist der Patient versichert, welche Medikamente nimmt er ein, bestehen Vorerkrankungen, Allergien, Unverträglichkeiten, wer muss verständigt werden? Da hilft die Notfalldose. Sie enthält auf einem Formular diese und alle weiteren benötigten Angaben. Sie wird an einem Platz bereitgehalten, über den gewöhnlich jeder Haushalt verfügt, sie kommt in den Kühlschrank in der Küche. Die Dose kann Leben retten. Die Helfer, geleitet durch Aufkleber, finden sie schnell und erfahren alles, was sie wissen müssen.

Die Idee der Notfalldose kommt aus der Lions-Bewegung und ist schon in zahlreichen Gemeinden eingeführt. Der Sekretär des Schliengener Lions Clubs, Heilpraktiker Thomas Gilgin aus Bad Bellingen, hat dafür gesorgt, dass zur Finanzierung in Schliengen neben dem Club die Blauen-Apotheke als Sponsor gefunden wurde. Dort und in den Arztpraxen Dr. Moser und Dr. Muthmann werden die Dosen kostenlos an Interessierte abgegeben.

Auf dem beigefügten Foto von links nach rechts: Thomas Gilgin, Maximilian Velde von der Blauen-Apotheke und der Präsident des Lions-Clubs Veit Bürkle.

 

Zurück